Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Pressemitteilung:

Vogelsbergkreis, 14. Mai 2017
4. Neumitgliederfrühstück der SPD Vogelsbergkreis:

„AfD, Pegida und dem in Frage stellen von demokratischen Werten und Rechten entgegen treten“

VOGELSBERGKREIS. Am Samstag fand bereits zum vierten Mal das mittlerweile traditionelle Neumitgliederfrühstück der SPD Vogelsbergkreis statt, das von einigen der im vergangenen Jahr zahlreich neu eingetretenen Parteimitglieder gerne angenommen wurde. „In einem geselligen Rahmen konnten wir bei spannenden Gesprächen und einem leckeren Frühstück Neumitglieder aus dem gesamten Vogelsbergkreis in dem zum Café umgestalteten Sitzungsraum der SPD-Unterbezirksgeschäftsstelle begrüßen“, freute sich der SPD-Kreisvorsitzende Swen Bastian.

Neben Bastian und Geschäftsführer Heiko Müller standen auch die Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine Herbstein und Grebenhain für den gemeinsamen Austausch zur Verfügung. Spannend waren für alle Teilnehmer die zum Teil sehr persönlichen Geschichten zur Motivation in die SPD einzutreten. Nicht nur politische Themen, sondern auch persönliche Erlebnisse oder die zunehmende Bedrohung von vermeintlichen Selbstverständlichkeiten bewogen die neuen Mitglieder zu ihrem Eintritt: „Ich wollte ein ganz bewusstes Zeichen setzen, dass es so nicht weiter geht. Mit meiner Entscheidung für die SPD möchte ich AfD, Pegida und dem in Frage stellen von demokratischen Werten und Rechten entgegen treten. Ich kann nicht akzeptieren, dass stillschweigend fundamentale Werte unserer Gesellschaft, wie die Pressefreiheit, einfach diskreditiert und beschädigt werden sollen und niemand stört sich daran“, brachte ein neues Mitglied die Motivation gleich mehrerer Teilnehmer auf den Punkt. Aber auch Erfahrungen am eigenen Arbeitsplatz waren Auslöser für den Entschluss der SPD beizutreten und sich für die sozialdemokratischen Werte zu engagieren.
Auch künftig möchte die SPD Vogelsbergkreis das Neumitgliederfrühstück einmal jährlich anbieten, um abseits von Sitzungen oder formalen Tagesordnungen Netzwerke knüpfen und die Neumitglieder über die vielfältigen Betätigungs- und Unterstützungsmöglichkeiten in der Partei und ihren Arbeitsgemeinschaften und Ortsvereinen informieren zu können.

Zum Seitenanfang