Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen



Hauptinhaltsbereich

Pressemitteilung:

Vogelsbergkreis, 09. März 2018
SPD Landtagsfraktion vor Ort:

„Qualität und Gebührenfreiheit in der Kinderbetreuung“ am Donnerstag, den 15. März in Lauterbach

VOGELSBERGKREIS. Die SPD Landtagsfraktion lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger für Donnerstag, den 15. März um 19.30 Uhr nach Lauterbach-Reuters in das Landgasthaus „Ludwigshof“ ein. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „SPD Landtagsfraktion vor Ort“ soll das wichtige Thema „Qualität und Gebührenfreiheit in der Kinderbetreuung“ diskutiert werden. Dazu wird mit dem Sozial- und Familienpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Gerhard Merz, einen landesweit bekannter und ausgewiesenen Fachmann in Alsfeld vor Ort sein und gemeinsam mit dem stellvertretenden Kreistagsvorsitzenden Swen Bastian (SPD) als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

Die Landtagsfraktion hatte bereits im Januar zu diesem Themenbereich zu einer Diskussionsveranstaltung in Alsfeld eingeladen. Diese musste aufgrund der schlechten Straßen- und Wetterverhältnisse leider kurzfristig ausfallen. Gerhard Merz und Swen Bastian bedauern dies. Ihnen ist es dennoch wichtig, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen und laden daher zu diesem neuen Termin ein.

Das von der Landesregierung beschlossene Modell, mit dem sie nur einen Teil der Eltern für einen Teil der Betreuungszeit in Hessen von den Gebühren freistellen möchte, müsse als Angriff auf die Qualität in der Kinderbetreuung gesehen werden. Schon das sogenannte hessische Kinderförderungsgesetz (KiFöG) der Landesregierung sei mangelhaft. Es habe mit einer Bürokratisierung und seinen starren Vorgaben die Arbeit in den Kitas erschwert. Hierzu brauche es dringend Alternativen.

Die SPD Landtagsfraktion möchte am 15. März in Reuters mit allen Interessierten darüber ins Gespräch kommen, wie in Hessen eine vollständige Gebührenfreiheit für die Eltern mit Qualitätsverbesserungen und der Entlastung von Kommunen und Trägern umgesetzt werden kann. Für die bessere Planung ist eine Voranmeldung unter der Telefonnummer 06631/2457 oder ub.vogelsber@spd.de erwünscht, aber keine Voraussetzung für eine Teilnahme an der Veranstaltung.


Zum Seitenanfang